Dr. Andreas Koeneke

Dr. Andreas Koeneke

Erfahren Sie mehr über Ihren Arzt

GDC number:
Terminverfügbarkeit innerhalb von 2 Wochen

Kontakt

Die Kieferorthopäden am Meer An der Schanze 51/ Leuchtturmplatz 24159, KI, DE +49431380049-0info@kfo-fuer-alle.dewww.kfo-am-meer.de

Öffnungszeiten

Montag8:30 - 17:30
Dienstag8:30 - 17:30
Mittwoch8:30 - 17:30
Donnerstag8:30 - 17:30
Freitag8:30 - 14:30
Samstaggeschlossen
Sonntaggeschlossen

Biografie

Fachzahnarzt für Kieferorthopädie (Kieferorthopäde) Diplomate of the German Board of Orthodontics and Orofacial Orthopedics 1987-1993: Studium der Zahnheilkunde an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf 1994-1997: Kieferorthopädische Weiterbildung in verschiedenen kieferorthopädischen Fachpraxen in Viersen, Düsseldorf und Bad Soden/Ts. 1995: Dissertation zur Erlangung des Grades eines Doktors der Zahnmedizin, Medizinische Fakultät der Heinrich-Heine-Universität, Düsseldorf 1997-1998: Abschluss der kieferorthopädischen Weiterbildung in der Klinik für Kieferorthopädie des Universitätsklinikum Schleswig-Holstein, Kiel Seit 1998: niedergelassen in eigener kieferorthopädischer Praxis als Fachzahnarzt für Kieferorthopädie in Kiel und konsiliarische Tätigkeit in der Partnerschaft für interdisziplinäre ZahnMedizin, Bremen. 2005: Gründung der Zweigpraxis Wyk/Föhr Seit 2006: Expertenprüfer für das Norddeutsche CMD-Curriculum 2009: Umwandlung der konsiliarischen Tätigkeit für die Partnerschaft für interdisziplinäre ZahnMedizin, Bremen in eine Zweigniederlassung für kieferorthopädische CMD-Therapie als Praxisgemeinschaft mit der Partnerschaft für interdisziplinäre ZahnMedizin 2010-2012: Lehrauftrag der Universität Rostock für kieferorthopädisches CMD-Management 2011-2012: Mitglied des Experten-Prüfungsausschusses des CMD-Dachverbands 2013: Zertifizierung zum Diplomate of the German Board of Orthodontics and Orofacial Orthopedics als erster Kieferorthopäde Schleswig-Holsteins (höchste Prüfung für niedergelassene Kieferorthopäden in Deutschland, auf freiwilliger Basis) 2018: Erfüllung der Rezertifizierung als Diplomate of the German Board of Orthodontics and Orofacial Orthopedics durch lückenlose Umsetzung der GBO-Qualitätsstandards. Wissenschaftliche Fachveröffentlichungen und Präsentationen: Köneke A, Ermert M R, Orthuber W, Fischer-Brandies H: New ways of unsing the Orthomate - the reverse method. Scientific Posterboard Exhibit, Annual Session of the European Orthodontic Society, Mainz, 1998 Ermert M, Fischer-Brandies H, Orthuber W, Köneke A: The force module of the Orthomatetm and its clinical relevance for treatment planning. European Journal of Orthodontics 21, 585 (Abstract), 1999. Ermert M, Köneke A, Orthuber W, Fischer-Brandies H: The set-back-technique for increasing precision when working with the orthomate. European Journal of Orthodontics, 2001. Köneke C, Köneke A, Mangold G, Nowak K: Tinnitus bei Craniomandibulärer Dysfunktion, Manuelle Medizin 2005, 43:414-417, Springer Verlag 2005. Köneke C, Köneke A, Schnakenberg E: Okklusale Rehabilitation des funktionstherapierten Patienten, dentalfresh 1/2006, BdZM e.V., 2006. Köneke A: Fallpräsentation zu kompensierter Klasse III, CMD und Lingualtechnik, Wissenschaftliche Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für linguale Orthodontie, München, 2009. Köneke A, Adam M, Köneke C, Seeck-Hirschner M, Seeck N: Wechselwirkungen zwischen Obstruktiver Schlafapnoe (OSAS) und Craniomandibulärer Dysfunktion (CMD) in besonderer Hinsicht auf intraorale Therapiegeräte, Somno-Journal 4/2009, ZFV Herne, 2009. Köneke A: Kieferorthopädische Rehabilitation des CMD-Patienten, in: Craniomandibuläre Dysfunktion, Hrsg.: C. Köneke, Quintessenz-Verlag, 2010. Köneke A: Fallpräsentation zu asymmetrischer Extraktion bei CMD und Lingualtechnik, Wissenschaftliche Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für linguale Orthodontie, Düsseldorf, 2010. v Heymann W, Köneke A, Gorzny F: Kraniomandibuläre Dysfunktion, assoziierte Heterophorie und auditive Verarbeitungs- und Wahrnehmungsstörungen. Differenzialdiagnosen der Tonusasymmetrie und der sensomotorischen Dyskybernese. Manuelle Medizin 48:112-124, Springer Verlag 2010. Seeck N, Köneke A: Der jugendliche Rheumapatient in der kieferorthopädischen Praxis, Kind und Radiologie 23(7), 1/2010. Seeck N, Köneke A: Kieferorthopädische Aspekte der juvenilen idiopathischen Arthritis, Kind und Radiologie 23(7), 1/2010. Köneke A: Occlusale CMD-Risikofaktoren im Wachstum, ZWP 6(6): 56-60. Oemus Media AG, 6/2010. Köneke A: Frühe CMD-Risikofaktoren erkennen und vermeiden – die interdisziplinäre Rolle der Kieferorthopädie, ZMK 26(7-8): 408-412. Spitta-Verlag, 2010. Köneke A, Baier PC, Seeck N: Changes of functional findings during interdisciplinary functional orientated orthodontic treatment, Scientific Poster, Jahrestagung der European Orthodontic Society, 19.-23.6.2011, Istanbul. Köneke A, Baier PC, Seeck N: Funktionelle Auffälligkeiten des Bewegungsapparates bei Deckbisspatienten, Vortrag, Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Kieferorthopädie, 21.-25.9.2011, Dresden. Köneke A, Baier PC, Seeck N: Die Veränderung funktioneller Befunde durch frühe interdisziplinäre Therapie, wiss. Poster, Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Kieferorthopädie, 21.-25.9.2011, Dresden. Köneke A, Köneke C: Langzeitstudie zum Verlauf einer komplexen Funktionsstörung mit Deckbisseinfluss, wiss. Poster, Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Kieferorthopädie, 21.-25.9.2011, Dresden. Köneke A, Baier PC, Adam M, Jaeschke D, Köneke C: Die Linguale CMD-Praxis – gleich zwei Baustellen auf einmal? Vortrag, wiss. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für linguale Orthodontie, 2012, 21.-22.1.2012, Stuttgart. Köneke A, Baier PC, Adam M, Jaeschke D, Köneke C: Lingual Orthodontics in TMD patients. E-Poster, Annual Session of the American Association of Orthodontists, 4.-8.5.2012, Honolulu. Seeck N, Baier PC, Köneke A: Funktionelle Auffälligkeiten in der Angle Klasse III. Vortrag, Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Kieferorthopädie, 26.-29.9.2012, Stuttgart. Köneke A, Jagst C, Adam M: Verbesserung der orthopädischen Wirkung bimaxillärer Schienen zur Funktionstherapie durch Einsatz orthodontischer Elemente. Moderierte Posterdemonstration, ID 150, 86. wissenschaftliche Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Kieferorthopädie, 2013, Saarbrücken. Köneke A, Adam M, Jagst C, Bogacki M, Baier PC: Schmerz und mundgesundheitsbezogene Lebensqualität im CMD-Therapieverlauf. Vortrag, ID 6. Deutscher Zahnärztetag, 8.-9.11.2013, Frankfurt/ M. Köneke A, Jagst C, Adam M: Beginn kieferorthopädischer Behandlungen: früh oder spät? Manuelle Medizin 52:402-410, Springer Verlag 2014. Köneke A, Jagst C, Adam M: The right point of time: Growth-dependent initiation of orthodontic treatment - Early or late? Clinical Poster, Jahrestagung der European Orthodontic Society, 13.-17.6.2015, Venedig. Behyar M, Jagst C, Bogacki M, Baier PC, Adam M, Köneke A: Schmerz und mundgesundheitsbezogene Lebensqualität im Verlauf von Lingualtechnikbehandlungen bei Craniomandibulärer Dysfunktion. Wissenschaftliches Poster, wissenschaftliche Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Kieferorthopädie, 14.-18.9.2016, Hannover. Dawid A, Jagst C, Behyar M, Adam M, Köneke A: Überlegungen zur Individualisierung des kieferorthopädisch relevanten Wachstumspotenzials. Wissenschaftliches Poster, wissenschaftliche Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Kieferorthopädie, 10.-13.10.2018, Bremen. Referententätigkeit: Wissenschaftliche Arbeit, Vorträge und Workshops zu den Themengebieten CMD, Wachstum und Funktion für verschiedene Symposien, Fachtagungen und Kammerfortbildungen. In der Vergangenheit zum Beispiel für das Norddeutsche CMD-Curriculum, für das Internationale Praxisforum Zermatt, für das Kieferorthopädische Forum Son Antem, für die Internationale Gesellschaft für Ganzheitliche ZahnMedizin (GZM), für 3M Unitek-Workshops, für den Kieler Ärzteverein, für die Vereinigung Kieler Zahnärzte, für die Universität Düsseldorf, für die Landeszahnärztekammer Sachsen, für die Zahnärztekammer Mecklenburg-Vorpommern, für das Curriculum Ästhetik und Funktion der Zahnärztekammern Nordrhein, Westfalen-Lippe und Niedersachsen, für den CMD-Dachverband sowie wissenschaftlicher Leiter der Kieler Kinder Konferenz – interdisziplinäre Konferenz für Funktion und Kindesentwicklung. Mitglied in folgenden Fachvereinigungen: Zahnärztekammer Schleswig-Holstein Berufsverband der Deutschen Kieferorthopäden (BDK) German Board of Orthodontics and Orofacial Orthopedics (GBO) Deutsche Gesellschaft für Kieferorthopädie (DGKFO) Deutsche Gesellschaft für Linguale Orthodontie (DGLO) Verein für Kindesentwicklung Kiel European Orthodontic Society (EOS) World Federation of Orthodontists (WFO)

Werdegang

Fachzahnarzt für Kieferorthopädie (Kieferorthopäde)
Diplomate of the German Board of Orthodontics and Orofacial Orthopedics
zertifiziert für Invisalign seit 1999

Weitere Standorte

Loading...